| 
Impressum
 | 
Datenschutz
 | 
Karte
 | 
Kontaktformular
Startseite
Sitemap
Sehenswertes
Dornburger Schlösser
Altes Schloss
Rokokoschloss
Renaissanceschloss
Schlossgarten
Kirchen
Oldtimerhof
Stadtführung
Persönlichkeiten
Historische Zeittafel
Führungen
Touristische Angebote
Kultur und Freizeit
Informationen
Übernachtung
Gastronomie
Karte
Kontaktformular
Impressum
Datenschutz
Suche/Trefferliste

Der Schlossgarten

Als Dornburger Schlossgärten werden heute die Anlagen am Renaissance- und Rokokoschloss, sowie die Terrassen unterhalb der beiden Gebäude, die insgesamt 4 ha umfassen, bezeichnet. Die beiden Schlösser gehörten ursprünglich unterschiedlichen Eigentümern und waren getrennte Grundstücke. Bildliche Darstellungen zwischen 1735 bis 1750 zeigen lediglich unterhalb des Renaissanceschlosses Weinberge. Nachdem 1741 das Rokokoschloss fertiggestellt worden war, wurden bis 1748 noch der Hof planiert, Einfriedungsmauern gesetzt, das Vasenbesetzte Hauptportal eingefügt. Später verlor der Erbauer Herzog Ernst August das Interesse. Bald setzte der Verfall ein. Erst Großherzog Carl August schenkte den Dornburger Anlagen wieder große Aufmerksamkeit. Er ließ 1818 den Rosengang fertigstellen und das Rundteil mit 5 hohen Säulen erhöhen. 1824 kaufte Carl August das benachbarte Gut mit Renaissanceschloss dazu. Bis 1828 entstand auf diesem Terrain ein kleiner Landschaftsgarten mit geschlängelten Wegen, dichten Gehölzpartien und reichhaltigen Blumenschmuck an markanten Stellen. Man verzichtete jedoch auf eine Vereinheitlichung der Gärten und ließ beide unterschiedlichen Gestaltungsstile nebeneinander bestehen. Die Leitung der Gartenarbeiten hatte Karl August Christian Sckell inne. Zwischen 1835 und 1839 fand nochmals eine Erweiterung des Gartenareals am Renaissanceschloss statt. Der sich nördlich bis zum Töpferschen Haus hinziehende Wirtschaftshof mit Ställen und Scheune wurde einbezogen und das Gelände dem schon vorhandenen Landschaftsgarten angegliedert.
Nach Fertigstellung der Sanierungsarbeiten am Alten Schloss gelangt man heute über eine kleine Verbindungstür auch wieder in dessen Innenhof. Die dortige Gartengestaltung erfolgte nach Plänen aus dem 18. Jh.

©2014 by Dornburg-Tourist - Letzte Aktualisierung 20.05.2014
    top