| 
Impressum
 | 
Datenschutz
 | 
Karte
 | 
Kontaktformular
Startseite
News
28.06.2009
Sitemap
Sehenswertes
Führungen
Touristische Angebote
Kultur und Freizeit
Informationen
Übernachtung
Gastronomie
Karte
Kontaktformular
Impressum
Datenschutz
Suche/Trefferliste

Königliche Hoheit

Maximilia Wenzel am Sonnabend in Dornburg zur Rosenkönigin gekrönt

Von OTZ-Redakteur Lutz Prager
Dornburg hat gewählt. Maximilia Wenzel heißt die neue Rosenkönigin 2009.
Die 16-jährige Schülerin des Christlichen Gymnasiums Jena setzte sich bei der Wahl des Rosenfestvereins gegen drei weitere Mitbewerberinnen durch und erhielt am Sonnabend bei der traditionellen Krönungszeremonie auf dem Marktplatz die Krone von Vorgängerin Juliane Bruns aufgesetzt.
Einmal die Dornburger Rosenkönigin sein, das weiße Kleid mit Spitzenmieder und Reifrock tragen, dazu die Krone aus roten Rosen auf dem Kopf - davon hatte Maxi, wie sie von Eltern und Freunden genannt wird, schon als Kind geträumt. "Ich wohne direkt am Dornburger Markt und habe jedes Jahr die Krönung verfolgt. Es ist einfach nur wunderschön, nun selbst in die Rolle zu schlüpfen", so Maximilia Wenzel.
Am Sonnabend Nachmittag ging dieser Traum der hübschen 16-Jährigen in Erfüllung. Wie immer wurde der Geburtstag von Großherzog Carl Alexander von Sachsen-Weimar-Eisenach (1818-1901), gespielt von Gunter Wolleschensky, zum Anlass genommen, eine Rosenkönigin zu küren. 1970 wurde diese Tradition des kleinen Städtchens wiederbelebt. Ein Jahr lang repräsentiert die königliche Hoheit ihre Heimatstadt Dornburg auf vielen Festen in der Region. Einen Vorgeschmack auf ihre neue Popularität bekam Maximilia Wenzel gleich nach der Krönungszeremonie, als die Autogrammjäger an ihrem Thron auf dem Marktplatz Schlange standen.
Der Rosenfestverein hatte in diesem Jahr die Wahl zwischen vier Mädchen, die sich ausnahmslos toll präsentierten, so dass die Wahl zur Qual wurde. Sehr gut hat Juliane Bruns ihre Rolle als 37. Rosenkönigin gespielt. Am Freitag Abend war sie von den Dornburgern herzlich verabschiedet worden.
Maximilia Wenzel trat bereits am Sonnabend sehr souverän auf. Ihre Eltern Anke und Andreas Wenzel sind Mitglieder des Rosenfestvereins, was Voraussetzung für eine Nominierung ist. Das traumhafte weiße Kleid hat die neue Rosenkönigin gemeinsam mit ihrer Mutter, die Zahnärztin in Dornburg ist, ausgesucht. Stolz auf die große Schwester ist auch die 9-jährige Antonia.
In ihrer Freizeit tanzt die neue Königin im Jenaer Tanztheater. Mathematik und Englisch sind ihre Lieblingsfächer am Gymnasium. Beruflich orientiert sich Maxi auf ein Lehramtsstudium.
Glück hatten die Dornburger mit dem Wetter. Trotz dunkler Wolken blieb an beiden Tagen länger anhaltender Regen aus.
OTZ 28.06.2009
©2014 by Dornburg-Tourist - Letzte Aktualisierung 20.05.2014
    top